soorum - Aufklärungsprojekt zur sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt

soorum - Aufklärungsprojekt zur sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt

Was ist soorum?

soorum ist ein queeres (Schul-)Aufklärungsprojekt in Hamburg, welches Anfang der neunziger Jahre in Hamburg gegründet wurde. Junge, qualifizierte Teamer*innen leiten ehrenamtlich Workshops mit den thematischen Schwerpunkten sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, in denen auch Geschlechterrollen, Vorurteile und Diskriminierung thematisiert werden.

Warum gibt es soorum?

Aufklärung zu diesen Themen ist nicht nur für queere Identitäten wichtig. LGBT*QI-Feindlichkeit wirkt sich auf alle Menschen negativ aus, da sie veraltete Erwartungen über Geschlechtsrollenverhalten und Klischees aufrechterhält. Als eine von vielen verschiedenen existierenden Diskriminierungsformen bietet sie außerdem einen Gesprächsanlass über Toleranz und Akzeptanz im Allgemeinen.Ziel ist der Abbau von Vorurteilen und Diskriminierung und die Schaffung von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung.

Wie läuft das Angebot von soorum ab?

Wir nutzen einen Peer-to-Peer Ansatz und autobiografisches Erzählen. Unsere Workshops richten sich an Schulklassen ab Klasse 9 sowie andere Fach- und Jugendgruppen. Es werden verschiedene Methoden eingesetzt, wie zum Beispiel Aufwärm- und Sensibilisierungsspiele, Gespräche in Groß- und Kleingruppen oder die Möglichkeit, anonym Fragen zu stellen. Im Mittelpunkt stehen hier die Freiwilligkeit und das Interesse der Schüler*innen, die durch ihre Fragen selbst die Themenschwerpunkte des Workshops setzen.

Zur Anbieterwebseite

Art des Angebots

Zielgruppe

Lehrkräfte-Fortbildung

Ort

Sprache