Kompetent durch Schule und Ausbildung - Trainings für DaZ-Lerner*innen

Kompetent durch Schule und Ausbildung - Trainings für DaZ-Lerner*innen

Was bietet das Projekt für DaZ-Lerner*innen an?

Jugendlichen neuzugewanderten Schüler*innen stehen oft nur zwei bis drei Jahre zum Erwerb eines Schulabschlusses zur Verfügung. In dieser Zeit müssen sie sich hauptsächlich auf das Lernen der Sprache sowie der lehrplan- und prüfungsrelevanten Inhalte konzentrieren, um die entscheidenden Prüfungen zu bewältigen. Das Training sozial-emotionaler und personaler Kompetenzen lässt sich in dieser kurzen Zeit oft nicht befriedigend in den Unterricht integrieren. Wir möchten Sie als Lehrkraft oder Sozialpädagog*in mit Workshops unterstützen, die Sie durch eine*n unserer Referent*innen in Ihrer Klasse durchführen lassen können.

Welche Ziele verfolgt das Projekt?

So unterstützen Sie Ihre Schüler*innen dabei, die überfachlichen Kompetenzen auf- und auszubauen, die sie dringend für einen erfolgreichen Bildungsverlauf und den Übergang von der Schule in den Beruf benötigen. Nicht zuletzt auch im Hinblick auf die enorme Belastung durch die Corona-Pandemie wollen wir die Schüler*innen mit unseren Trainings dabei unterstützen, mit Themen wie Stress, Überforderung, Konflikten und negativen Emotionen umzugehen und ihnen dabei helfen, bereits vorhandene Fähigkeiten zu reflektieren und zu stärken. Darüber hinaus sollen die Workshops Lehrkräfte bei der Integration und Bewältigung dieser Themen im Unterricht entlasten.

Wie werden die Trainings praktisch umgesetzt?

Die Workshops

  • sind kostenfrei
  • werden durch unsere Referent*innen in Ihrer Klasse / Lerngruppe durchgeführt (auch digital möglich)
  • bieten vielfältige Themen in kompakten Modulen von 2 bis 4 Unterrichtseinheiten, aus denen Sie frei wählen können
  • werden von einem 1,5-stündigen Einführungsworkshop in kompetenzorientiertes Unterrichten begleitet
Zur Anbieterwebseite