GIRLS Hacker School

GIRLS Hacker School

WAS ist GIRLS Hacker Schools ? Die Hacker School wurde 2014 gegründet, um Kinder und Jugendliche für das Programmieren zu begeistern. Unsere Vision: Jedes Kind sollte einmal programmiert haben, bevor es sich für einen Beruf entscheidet. Mit dem Angebot haben wir bis heute gut 5.000 Kinder und Jugendliche erreicht - jedoch waren darunter bisher nur 20% Mädchen und junge Frauen. Mit der GIRLS Hacker School schaffen wir ein Format, dass Mädchen bestärkt, in einem geschützten Rahmen neue Talente zu entdecken.

Warum ein Format speziell für Mädchen?

■ Untereinander können Mädchen Umsicht und Risiko bewusstsein positiv erfahren.

■ Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wird gestärkt.

■ Mädchen kommen gern in Begleitung und fühlen sich in rein weiblichen Runden meist sicherer

■ Im geschützten Rahmen kann geschlechtsbedingtes Ausweichverhalten vermieden werden

“Girls only” oder “Bring your daughter!”

■ Wochenendkurse nur für Mädchen (11-18 Jahre) oder gemeinsam mit ihren Müttern

■ Gemeinsames Programmieren eines Spiels, einer App oder einer Website

■ Unternehmen stellen die Räumlichkeiten und ehrenamtliche Kolleg*innen engagieren sich als Inspirer (IT-Fachkräfte) oder unterstützen organisatorisch

■ Im Mittelpunkt stehen Spaß, Kreativität und eine rege Mitmachkultur

■ Unser Ziel: Begeisterung vermitteln, Selbstbewusstsein stärken und Selbstwirksamkeit erfahrbar machen

Let’s hack the world a better place. Gemeinsam einen Unterschied machen und die Jugend für die aktive Gestaltung ihrer Zukunft mit digitalen Werkzeugen begeistern - das schafft Zukunft für uns alle.

Zur Anbieterwebseite