Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin

Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin

Die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin versteht sich als ein Ort des Gedenkens und des Erinnerns, ein Ort historischer und politischer Bildungsarbeit, der Auseinandersetzung und der Reflexion sowie ein Ort des Sammelns und Forschens. Sie bietet ein umfangreiches und vielfältiges pädagogisches Angebot, das sich an Jugendliche und Erwachsene richtet. Alle pädagogischen Angebote der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin sind kostenfrei und werden dem Wissensstand der Teilnehmenden angepasst und zielgruppengerecht zusammengestellt. Voraussetzung ist eine vorherige Absprache.

Inhaltliche Schwerpunkte der Projektarbeit sind der Übergang von der Demokratie zur Diktatur, das KZ inmitten der Stadt, die Etappen der NS-Verfolgungspolitik im Spiegel der Häftlingsgesellschaft, die Lebensbedingungen im KZ Lichtenburg sowie das Lagerpersonal. Die Topographie des Schlosses spielt vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung mit „vorgefertigten Bildern im Kopf“ eine zentrale Rolle.

Alle Bildungsangebote können individuell je nach Interessensschwerpunkt und Gruppenkonstellation zusammengestellt werden. Sie basieren auf einem künstlerischen Zugang (z.B. Siebdruck) und bieten die Möglichkeit, sich mit kreativen Methoden und barrierearm mit der NS-Geschichte der Lichtenburg auseinanderzusetzen.

Zur Anbieterwebseite