Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin

Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin

Die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin versteht sich als ein Ort des Gedenkens und des Erinnerns, ein Ort historischer und politischer Bildungsarbeit, der Auseinandersetzung und der Reflexion sowie ein Ort des Sammelns und Forschens.

Wie läuft das Angebot ab?

Projekttage sind gezielt für Schulklassen und Jugendgruppen konzipiert und dauern 3 bis 5 Stunden.

Je nach Zeitumfang und Kenntnisstand können verschiedene Module und Methoden miteinander kombiniert werden:

  • Einführungs- und Sensibilisierungsphase
  • Spurensuche im Schlossareal und gemeinsame Verortung der Spuren
  • Recherchephase (Dauerausstellung, Besucherleitsystem, historisches Quellenmaterial)
  • Gemeinsamer Rundgang über das Gelände des Schlosses Lichtenburg mit Präsentationen der Jugendlichen an ausgewählten Stationen
  • Auswertungs- und Reflexionsphase

Alle pädagogischen Angebote der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin sind kostenfrei und werden dem Wissensstand der Teilnehmenden angepasst und zielgruppengerecht zusammengestellt.

Zur Anbieterwebseite