Bisexualität und Schule

Bisexualität und Schule

Was macht Bisexualität und Schule?

Es geht hauptsächlich um das Thema Bi+sexualität - Definition, Vielfalt, Sichtbarkeit, Vorurteile, Intersektionalität, Medien, Bezug zu einzelnen Fächern, aber auch Einbau des Themas, das oft viel zu kurz kommt, in Projektwochen und Curricula.

Welche Ziele verfolgt das Angebot?

Bi+sexualität wird noch viel seltener als Homosexualität und Trans* in der Schule besprochen, obwohl viele junge Menschen sich selbst im bisexuellen Spektrum verorten (39% nach YouGov-Studie von 2015). Bisexuelle und pansexuelle Schüler*innen benötigen Vorbilder und eine diskriminierungsfreie Umgebung. Bisexuelle Schüler*innen sind selbst deutlich seltener als homosexuelle geoutet, aber häufig von Diskriminierung betroffen. Gegenseitige Akzeptanz und Respekt sind wichtige Werte von klein auf an.

Wie wird das Angebot praktisch umgesetzt?

Auf der Website www.bine.net/schule können einzelne Arbeitsblätter heruntergeladen werden. Es wird auch an einem eigenen umfassenden Buch gearbeitet mit vielen konkreten Unterrichtsmaterialien. Auf Anfrage kann digital und analog Material zugeschickt werden. Wir bieten Beratung für Pädagog*innen an und ggf. Workshops.

Zur Anbieterwebseite